Fachtag „Vorurteile? Wir doch nicht!“

Wann: 21. Oktober 2019
10:00 - 15:00

Wo: Mehrgenerationenhaus Bitterfeld-Wolfen
Straße der Jugend 16
06766 Bitterfeld-Wolfen

Inhalt der Veranstaltung

Globalisierung, Digitalisierung, internationale Krisen und Fluchtbewegungen – immer mehr Menschen reagieren auf die tägliche Nachrichtenlage mit verfestigten Vorurteilen, rassistischen oder andere Gruppen diskriminierenden Einstellungen bis hin zu völkischem Nationalismus und Rechtsextremismus.

Wie können Pädagogik, Sozialpädagogik und Zivilgesellschaft auf diese Entwicklung reagieren? Welche Strategien der politischen Bildung, der Pädagogik und der Sozialpädagogik helfen, Menschen frühzeitig für partizipatives, demokratisches Mitgestalten zu gewinnen und die Verfestigung demokratiefeindlicher Einstellungen und Haltungen zu verhindern? Reicht der viel zitierte Begriff der „Gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit“ aus, um solche Strategien zu entwickeln, oder muss pädagogisches Handeln differenzierter ansetzen? Das Projekt “Land in Sicht“ der Hochschule Esslingen hat sich in den zurückliegenden drei Jahren in sieben Bundesländern mit dieser Frage beschäftigt, auch in Sachsen-Anhalt, in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung.

Wir möchten Ihnen die Ergebnisse des Projektes vorstellen und über neue Wege einer partizipativen Demokratiebildung und einer vorurteilsbewussten Pädagogik beraten.

Die Veranstaltung richtet sich an Praktikerinnen und Praktiker aus Schule, Jugendarbeit und Zivilgesellschaft, Wissenschaftler und Studierende, wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Die Teilnahme ist kostenlos.

Impulsvorträge von:

  • Prof. Dr. Kurt Möller, Hochschule Esslingen, Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege
  • Stephan Schack, Pädagoge, Trainer, Berater & Coach für Demokratie, Interkultur, Partizipation, Kognitive Neurowissenschaften

World-Cafe mit

Stephan Schack, Cornelia Habisch (Landeszentrale für politische Bildung), Cornelia Geißler (Jugendclub 83 Bitterfeld-Wolfen)  u. a.

Come together, Erfahrungsaustausch

Anmeldung bis zum 11. Oktober 2019 unter: netzwerk@lpb.sachsen-anhalt.de, bitte Namen, Adresse und Telefonnummer vollständig angeben.

Kontakt:
Cornelia Habisch
Referatsleiterin 1
Geschäftsführerin Netzwerk
Landeszentrale für politische Bildung
Referat 1 Demokratiebildung und Engagementförderung
Geschäftsstelle Netzwerk für Demokratie und Toleranz in Sachsen-Anhalt
Leiterstraße 2, 39104 Magdeburg
Tel.:         +49  391 567-6459
E-Mail:    cornelia.habisch@sachsen-anhalt.de
Web: www.lpb.sachsen-anhalt.de