Jugendjury

HALLIANZ Jugendjury 2023 – Mach mit!

Aktuell suchen wir neue Teammitglieder in der HALLIANZ Jugendjury. Meld Dich bis 13.12.2022 an. Eine Ausschreibung zum Herunterladen gibt es hier.

Button mit der Aufschrift Anmelden Jugendjury 2023

Was ist die Jugendjury?

In der HALLIANZ Jugendjury engagieren sich Jugendliche, um Ideen und Projekte für ein demokratisches und vielfältiges Halle zu entwickeln. Die Mitglieder der Jugendjury verwalten die Fördermittel des HALLIANZ Jugend-Fonds, welcher Jugendprojekte für mehr Beteiligung, ein faires Miteinander und eine offene Willkommenskultur in Halle finanziell unterstützt. Außerdem organisiert die Jugendjury verschiedene Workshop- und Verntzungsveranstaltungen, wie beispielsweise den Tag der Jugendbeteiligung. Die Freiwilligen-Agentur Halle begleitet die HALLIANZ Jugendjury bei der Umsetzung.

Aufgaben der HALLIANZ Jugendjury

Die Mitglieder HALLIANZ Jugendjury treffen sich etwa alle zwei Monate, um über Förderanträge zu diskutieren, Veranstaltungen zu planen und Ideen für eine jugendgerechte Stadtgesellschaft zu entwickeln. Die Jury hat verschiedene Arbeitsbereiche:

  • Fördergremium: die HALLIANZ Jugendjury entscheidet monatlich über eingegangene Projektanträge des HALLIANZ Jugend-Fonds. Die geförderten Projektmacher:innen werden von der Jugendjury begleitet und unterstützt.
  • AGs: die einzelnen Mitglieder sind darüber hinaus in verschiedenen Arbeitsgruppen aktiv, um das Thema Jugendbeteiligung in Halle voran zu bringen.
  • Eventmanager*innen: die Jugendjury organisiert verschiedene Veranstaltungen, um engagierte Menschen in Halle zusammenzubringen. Außerdem beteiligt sich die Jugendjury an der Gestaltung des HALLIANZ Spendenlaufs.
  • Vorbilder: jedes Mitglied der Jugendjury trägt die Idee der HALLIANZ für Vielfalt hinaus in die Welt und begeistert auch andere junge Menschen für demokratisches Engagement. Die Jugendlichen sind noch in Vereinen, im Schülerrat oder in Hochschulgruppen aktiv und gestalten somit ihr Umfeld. Sie setzen selbst Projekte für ein weltoffenes Halle um.

Wer steht hinter der HALLIANZ Jugendjury

Die HALLIANZ Jugendjury besteht aus ca. 15 – 20 jungen Menschen zwischen 12 und 27 Jahren. Die Gruppe besteht aus Schüler:innen, Studierenden, Azubis und Freiwilligendienstleistenden aus ganz Halle. Die Mitglieder sind darüber hinaus noch in weiteren Gremien und Projekten engagiert, beispielsweise im Stadtschülerrat, Kinder- und Jugendrat, in Vereinen, Hochschulgruppen und Initiativen.

 

Steffi List (Koordinatorin HALLIANZ Jugend-Fonds)
Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis e.V.
Hansering 20, 06108 Halle
Tel. 0345 685 685 7
Messenger 0157 819 22 848
Mail hallianz@freiwilligen-agentur.de

Warum sollte man sich in der Jugendjury engagieren?

  • Ihr sammelt Know-How zu Projektarbeit & Umgang mit Fördergeld
  • Ihr könnt aktiv Euer Umfeld mitgestalten und seid dabei zeitlich flexibel
  • Ihr erhaltet ein Zertifikat für Eure Bewerbungsmappe
  • Ihr unterstützt aktiv Eure Schule, Euer Stadtviertel oder Euren Jugendclub oder Verein, indem Ihr die Idee vom HALLIANZ Jugend-Fonds weitertragt. Projekte vor Ort können so finanziell unterstützt werden!
  • Ihr lernt über ein Jahr lang engagierte Menschen kennen, die auch Stück für Stück die Welt verbessern
  • Ihr bekommt Kontakt zu wichtigen Menschen aus halleschen Unternehmen & Politik
  • Ihr könnt Euch nach Euren Interessen und Stärken einbringen, beispielsweise in die AG Nachhaltigkeit oder AG Kunst & Kultur

Fragen & Antworten zum Engagement bei der Jugendjury

Was ist die HALLIANZ Jugendjury?

Die HALLIANZ Jugendjury ist ein ehrenamtliches Jugendbeteiligungs-Gremium. Das heißt, es ist ein Team von Jugendlichen, das sich an dem, was in der Stadt Halle und Gesellschaft passiert, beteiligt. Die Mitglieder der Jugendjury unterstützen also Ideen, die das Miteinander der Menschen und demokratische Werte fördern. Sie setzen sich gegen Diskriminierung, Mobbing und Ausländerfeindlichkeit ein. Das machen sie, indem sie Projektideen von anderen Jugendlichen finanziell unterstützen – mit dem Geld aus dem HALLIANZ Jugend-Fonds – oder eigene Projekte umsetzen. Außerdem planen sie vielfältige Veranstaltungen, bei denen Menschen sich über ihre Ideen austauschen können.

Was ist der Unterschied zwischen Jugendjury, Jugend-Fonds und Jugendforum?

Die Jugendjury ist ein Team aus Jugendlichen, das Fördermittel verwaltet und Ideen entwickelt.

Der Jugend-Fonds ist ein Fördertopf, über den Projekte von engagierten Menschen finanziert werden können.

Das Jugendforum ist eine Veranstaltung, bei der Jugendliche sich zu verschiedenen Themen austauschen oder Workshops besuchen.

Was fördert die Jugendjury mit dem Jugend-Fonds für Projekte?

Über den HALLIANZ Jugendfonds werden ganz unterschiedliche Projekte gefördert. Beispielsweise ein Workshop von Schülerräten zum Thema Mobbing und wie man damit umgeht. Oder ein Nachbarschaftsfest, das unterschiedliche Menschen zusammenbringt. Oder eine Demo für Frauenrechte. Oder ein Volleyballturnier, das von geflüchteten Jugendlichen organisiert wird, um neue Menschen kennenzulernen. Oder der Bau einer mobilen Werkstatt für gemeinnützige Projekte.

Die Regeln, wann ein Projekt gefördert werden darf und weitere Beispiele, gibt es auf der Seite vom HALLIANZ Jugend-Fonds.

Wer steht hinter der HALLIANZ Jugendjury?

Die Jugendjury besteht aus freiwilligen jungen Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen mitmachen. Schüler:innen, Studierende, Auszubildende, also junge Menschen zwischen 14 – 27 Jahren, bereichern seit 2017 die Jugendjury. Manche sind seit Anfang an dabei, andere kamen später hinzu oder sind Alumni geworden. Alumni sind ehemalige Jugendjury-Mitglieder.

Die Jugendlichen stehen natürlich nicht allein da. Sie werden begleitet durch das Team der HALLIANZ für Vielfalt, der lokalen Partnerschaft für Demokratie. Weitere Infos dazu gibt es auf der Seite zur HALLIANZ für Vielfalt.

Warum sollte ich bei der Jugendjury mitmachen?

In aller erster Linie macht es Spaß 🙂 Bei der Jugendjury lernt man neue Leute kennen und außerdem ein paar wichtige Dinge für später: Wie gehe ich verantwortungsvoll mit Geld um? Wie kann ich mich einbringen und gehört werden? Wie macht man ein Projekt? Wie organisiert man eine Veranstaltung?

Außerdem erhalten alle Mitglieder am Ende des Jahres ein Zertifikat. Ein solcher Nachweis macht sich wirklich super, wenn Ihr Euch irgendwo bewerbt. Über die HALLIANZ für Vielfalt könnt Ihr spannende Kontakte mit Menschen knüpfen, beispielsweise Politiker:innen und Geschäftsführer:innen.

Bis wann kann ich mich bewerben?

Wenn Du Lust hast, dabei zu sein, schreib doch eine Nachricht an Steffi (hallianz@freiwilligen-agentur.de) und wir melden uns bei Dir. 🙂

Was sind konkrete Aufgaben in der Jugendjury?

Das Schöne ist, Ihr könnt das machen, was Euch liegt und Spaß macht. Mögliche Aufgaben sind:

  • monatliche Entscheidung zu den eingegangenen Förderanträgen des HALLIANZ Jugend-Fonds: Das heißt: Ihr lest alle Anträge und diskutierst mit den anderen (meist über Online-Kanäle), ob der Antrag bewilligt werden kann oder ob etwas geändert werden muss.
  • Projektbegleitung: Wenn ein Antrag bewilligt wurde, findet das Projekt statt. Ihr könnt mit den Projektmacher:innen gemeinsam überlegen, wie sie noch mehr Teilnehmende für ihre Veranstaltung gewinnen oder wo sie Werbung machen können. Natürlich könnt Ihr auch selbst am Projekt teilnehmen!
  • Veranstaltungsorganisation: Ihr liebt es, Events zu organisieren? Klasse, dann seid Ihr bei der Jugendjury genau richtig, denn hier gibt es viele Veranstaltungen, die Ihr gemeinsam mit den anderen organisieren könnt, wie beispielsweise die HALLIANZ Social Lounge, das Jugendforum, den Spendenlauf und vieles mehr.
  • Ihr könnt auch selbst Geld vom Jugend-Fonds für ein soziales Projekt bekommen. Bei der Umsetzung erhaltet Ihr natürlich Unterstützung.
  • Ihr wollt Euch mal in einem neuen Feld ausprobieren, beispielsweise selbst mal einen Workshop anleiten oder eine Veranstaltung moderieren? Bei der Jugendjury habt Ihr den Raum zum Ausprobieren.

Wie viel Zeit kostet mich dieses Engagement?

Wie viel Zeit Ihr in Euer Engagement bei der Jugendjury steckt, könnt Ihr super flexibel selbst entscheiden. Es kommt zum Beispiel darauf an, welche Aufgaben Ihr übernehmen möchtet. Für die monatliche Antragsabstimmung, die online abläuft, könnt Ihr ca. 1-2 Stunden pro Monat einplanen. Außerdem findet jeden Monat ein Treffen von jeweils 1,5 Stunden statt. Wenn Ihr noch mehr Zeit habt, könnt Ihr natürlich noch die geförderten Projekte besuchen, Veranstaltungen organisieren oder Workshops besuchen.

Was hat es mit den AGs auf sich?

Neben der Förderung von Projekten gibt es in der Jugendjury auch die Möglichkeit, eigene Herzensthemen aufzugreifen und mit anderen daran zu arbeiten. Es gibt also verschiedene Arbeitsgruppen (=kurz: AG). Ihr könnt selbst entscheiden, ob und in welcher AG Ihr mitmacht. In der AG seid Ihr selbständig aktiv und klärt wann und wie oft Ihr Euch trefft und was Ihr an Projekten umsetzt. 2023 wird es beispielsweise die AG Nachhaltigkeit und die AG Kunst & Kultur geben. In den monatlichen Treffen mit allen Mitgliedern der Jugendjury sprechen wir dann über die Ideen und Ergebnisse aus den AGs.

Unsere Ergebnisse der letzten Jahre